30 x 40 oder: Postkarten aus dem Land der Träume

Ausstellungseröffnung am 16.02. um 19 Uhr in der St. Benno-Kirche.

Diese Werke vereinen nicht nur Format und Technik; jedes dieser Werke ist vielmehr ein Fenster, durch das wir in eine frohe und farbenreiche Welt blicken. Der schnelle Moment einer federleichten Fantasie, die vorbeihuscht. Die Bilder tragen nicht die Schwere des Gedankens auf der Suche nach dem Sinn der Dinge, sondern sind ebenso wie der schnelle Moment, gefühlvoll und überschwänglich, voller Energie.

Ich stelle mir vor, dass jedes dieser Bilder eine Postkarte ist. Eine Postkarte, die die Wirklichkeit schickt, um uns an den Moment zu erinnern.

Öffnungszeiten: vor und nach dem Gottesdienst samstags (18 Uhr), zu den Büroöffnungszeiten (dienstags von 10-12 und donnerstags von 15-17 Uhr) und nach Anmeldung 0231-87 800 60.

Ausstellung_Vikulova_02-03_2019_PlakatA3

Lebenslauf der Künstlerin:

Ich wurde 1970 in der Ukraine geboren.
Von 1988 bis 1993 studierte ich Innenarchitektur, Ausstellungsplanung und Plakatwerbung (Abschluss als Diplom-Designerin) in der Akademie für Kunst und Industriedesign meiner Heimatstadt.
Schon während meines Studiums beschäftigte ich mich viel mit Malerei und Grafik. Ich nahm an internationalen Wettbewerben für Grafik und Design teil, dreimal wurden meine Werke mit Prämien ausgezeichnet.
Meine letzte Stelle in der Ukraine als Dozentin am Lehrstuhl für Geschichte und Kunsttheorie an der Akademie für Kunst und Industriedesign (Charkow, 2000-2001) folgte nach drei Jahren, in denen ich meine Doktorarbeit machte.
Nach der Einreise nach Deutschland (2001) suchte ich weiter einen eigenen Stil, um meine Gefühle und Gedanken durch meine Bilder genauer auszudrücken.
Im Jahr 2013 gründete ich erstmals mein Malstudio, ein Atelier für alle Interessierten von 4 bis 99 Jahren. Seitdem lernen und verwirklichen sich Kinder und Erwachsene in meinem Studio in Bildern, wachsen über sich hinaus und entdecken mit riesiger Freunde die Welt der Formen und Farben. Ich freue mich immer wieder darüber, meine Schüler auf Ihrem Lernweg zu begleiten, sie vor neue Aufgaben stellen zu dürfen und zu sehen, wie sie an diesen Anforderungen über sich hinauswachsen. Einen Moment lang den Alltag zu vergessen und in einer neuen kreativen Aufgabe aufzugehen ist etwas Wundervolles und ich freue mich, Ihnen diese Welt zeigen zu können. Das Allerwichtigste ist aber: Malen macht riesigen Spaß! Mein Ziel und meine Aufgabe ist, Ihnen diese wundervolle Welt zu eröffnen und Ihnen dabei zu helfen Ihre Talente zu erkennen und weiterzuentwickeln.