Allgemein

Kirchenmusik in Heilig Geist Wellinghofen

Aus der Reihe „Kirchenmusik in Heilig-Geist Dortmund-Wellinghofen“ findet am 23. Juni um 17.00 Uhr die nächste Veranstaltung in der Heilig-Geist-Kirche Dortmund-Wellinghofen statt.

Orgel trifft …
drei Sängerinnen
 
Katharina Königsfeld – Orgel
Luisa Kruppa, Luise Hansen und
Meike Zacke – Sopran

 

Sopranistinnen begegnen Komponistinnen
 
Viele Komponisten, aber nur wenige Komponistinnen sind allgemein bekannt. Im vergangenen Jahrhundert wurde vielen musisch begabten Frauen der Zugang zu einer fundierten klassischen Ausbildung verwehrt oder sie wurden abgehalten ihre Arbeiten zu veröffentlichen. Einige, zu Lebzeiten erfolgreiche Komponistinnen, sind schlicht in Vergessenheit geraten.
Dies wollen gleich drei Sopranistinnen ändern. Luisa Kruppa, Meike Zacke und Luise Hansen werden gemeinsam mit der Organistin Katharina Königsfeld die Vielseitigkeit des Schaffens von Komponistinnen, als auch ihrer Sopranstimmen aufzeigen. Die Sängerinnen und Freundinnen bringen u.a. Werke von Pauline Viardot, Amy Beach, Cécile Chaminade und C.Ferrari zu Gehör.
 
Ein Konzert voller abwechslungsreicher Begegnungen.

 

Malteser Turiner Grabtuchausstellung

Wer ist der Mann auf dem Tuch?

In der Zeit vom 29.05. bis 13.07.2019 findet in der St. Benno-Kirche  zum  zweiten Mal die  Malteser Turiner Grabtuchausstellung statt. Sie zeigt das Turiner Grabtuch in einer original großen Kopie und einer dem Abdruck des Tuches entsprechenden Figur.

Stelen, Exponate und Sitzwürfel laden zu einer erkenntnisreichen und zugleich besinnlichen Ausstellung ein.

Die Ausstellung verbindet Glauben und Wissen auf beeindruckende Weise: Texte der Heiligen Schrift und wissenschaftliche   Untersuchungen über den Abdruck eines Mannes auf dem Turiner Grabtuch und historische Forschungen verdichten die Annahme, dass der Mann auf dem Tuch Jesus von Nazareth war und dieses Tuch seinen Leichnam umhüllte.

Ausstellungszeit: 29. Mai bis 13. Juli 2019
St.-Benno-Kirche, Benninghofer Str. 168, 44267 Dortmund-Benninghofen
Öffnungszeiten:  
SA/SO 10.00 – 12.30 Uhr und 15.30 – 18 Uhr
MO – FR 17.30 – 19.00 Uhr nur nach Anmeldung
Führungen:
SA/SO 11.00 und 16.00 Uhr und auf Anfrage Tel. 0231-8780060
Der Eintritt ist frei.
Weitere Flyer und Poster senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.
Ausführliche Informationen unter www.malteser-turinergrabtuch.de

 

 

Bundesfreiwilligendienstleister/in gesucht

Die Jugendfreizeitstätte Wellinghofen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Bundesfreiwilligendienstleister/in.
Vorraussetzungen: Du bist zwischen 16 und 27 Jahre jung, hast Interesse an der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen und bist vom Geist her offen? Dann bewirb dich jetzt per Mail mit einer aussagekräftigen Bewerbung bei uns!
 
Kontakt:
Mail: e.strauch@jfs-wellinghofen.de
Tel.: 0231 4257 55 60
Auf den Porten 8, 44265 Dortmund
www.jfs-wellinghofen.de

Drachenbootrennen 2019

Im Boot unseres PV sind noch Plätze frei!
Wer möchte dabei sein?

Anmeldung und weitere Infos bei
Anette Schachtner-Löhn (anettes@locatech.com), oder per schriftlicher Anmeldung in einem der Pfarrbüros

Wir paddeln mit – HERZ!!!

Ein Drachenboot, das sich Gemeinde nennt…

Wir paddeln wieder mit beim Drachenbootrennen auf dem Phoenixsee am Samstag, 7.9.2019. Wer aus unseren Gemeinden 14 Jahre oder älter ist, mindestens 100 Meter in Sportkleidung schwimmen kann und sich körperlich fit fühlt, kann sich unter Angabe von Name, Alter und Kontaktdaten anmelden. Entweder per E-Mail an Anette Schachtner-Löhn (anettes@locatech.com) oder per schriftlicher Anmeldung in einem der Pfarrbüros.

Es wäre toll, wenn unser Team möglichst viele Altersstufen und Gemeinden repräsentiert!

Kosten für die Teilnahme entstehen den Einzelnen nicht!

In jedem der 4 zu absolvierenden Rennen paddeln 18 Personen, davon müssen mindestens 6 weiblich sein. Bis zu 25 Personen können als Teammitglieder gemeldet werden. Falls mehr als 25 Anmeldungen eingehen, wird eine Warteliste eingerichtet. Zu gegebener Zeit werden alle Interessierten zu einem Vortreffen eingeladen, um Details zu besprechen.

Weitere Informationen zum Drachenbootrennnen 2019 gibt es auf der entsprechenden Webseite: http://www.drachenboot-dortmund.de/index.html. Dort findet man „uns“ auch schon bei den gemeldeten Teams!

Herzliche Grüße und „Ahoi“!

Anette Schachtner-Löhn (im Namen der AG Familie)

Bibliolog in St. Joseph

Einladung zum Bibliolog
Gemeinsam lassen wir  die  biblischen Figuren lebendig werden, um
die bekannten Texte einmal von einer anderen Seite zu erleben.

Jeweils Montags von 19.30 Uhr bis 21 Uhr in der Krypta St. Joseph:
08. April
17. Juni                  
09. September
04. November

Die Abende bauen nicht aufeinander auf, sie sind herzlich zu einem oder mehreren eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Sabine Vossen 01793972832
Bettina Bielefeld 01794424435

Was ist Bibliolog?
Bibliolog ist die gemeinschaftliche Erkundung eines biblischen Textes. Es handelt sich dabei um eine Form der Verkündigung, die die Bibel neu lebendig werden lässt. Der Bibliolog öffnet einen Raum , indem viele Menschen zu Wort kommen und miteinander eine Erzählung entdecken können.
Der methodische Zugang basiert auf dem Dialog zwischen biblischer Geschichte und Lebensgeschichte. Indem die Anwesenden sich mit einer Figur identifizieren und sich aus einer bestimmten Rolle heraus äußern, kommt es zu einem vielstimmigen Gemeinschaftserlebnis. Die Kraft biblischer Texte, uns zu wesentlichen Grundfragen des Lebens zu führen, wird dabei erfahrbar.
Im antiken Judentum wurde davon gesprochen, dass die biblischen Texte im sogenannten „schwarzen und weißen Feuer“ geschrieben sind. Das „schwarze Feuer“ steht für die niedergeschriebenen Buchstaben des Textes. Das „weiße Feuer“ bezieht sich auf alles, was der Text offen und ungesagt lässt; etwa die Beweggründe der verschiedenen Charaktere, ihre Motivationen oder Gefühle, die nicht erzählt werden.
Im Bibliolog wird das sogenannte „weiße Feuer“ eines Textes zum Lodern gebracht. Erhält es durch die Stimmen der Teilnehmenden Raum, ergeben sich erfahrungsgemäß auf diese Weise überraschend neue Zugänge zum „schwarzen Feuer“.

Was entsteht im Bibliolog?
Durch die gedankliche Identifizierung der Teilnehmenden mit bestimmten Figuren im Text und das Sprechen aus diesen Rollen, wird die Geschichte lebendig und gegenwärtig. Bibliolog lebt vom Vertrauen, dass das unverfügbare göttliche Geheimnis sich in der Interaktion von Person, Text und Gruppe offenbart. Den Teilnehmenden wird die Auslegungskompetenz der Heiligen Schrift zugetraut und bewusst in die Hände gelegt. Bibliologische Prozesse beinhalten nicht nur individuelle spirituelle Prozesse für die Einzelnen. Im Bibliolog werden Gemeinschaften zu „Erinnerungsgemeinschaften“. Der Bibliolog hält die in der Bibel erzählten Begegnungsgeschichten zwischen Gott und Mensch lebendig. Durch den gemeinsamen spielerisch-kreativen Zugang werden die Sehnsucht der Menschen und die Verheißung wachgehalten, dass Gott seine Heilsgeschichte weiter schreiben wird.

Für wen ist Bibliolog geeignet?
An einem Bibliolog kann jeder und jede teilnehmen. Es braucht keinerlei Voraussetzungen – weder biblische noch theologische Kenntnisse. Aufgrund seiner klaren Struktur, seiner Wertschätzung individueller Positionen und seiner belebenden Grundstimmung ist er für jeden, der an der Bibel und an Jesus interessiert ist eine bereichernde Erfahrung.