Aktionen

Konzert „Wie der Hirsch schreit“ 09.11.2019 in St. Clara, 10.11.2019 in Heilig-Geist

Den Schwerpunkt der Konzerte bilden Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Bei der Aufführung des eindrucksvollen „Psalm 42“ wird hier die Orgel den Orchesterpart gestalten. Dies wird dem Werk nochmal ein anderes Klangbild verleihen.

Robert Schumann bezeichnete den 42. Psalm als „die höchste Stufe, die Mendelssohn als Kirchenkomponist (bis zu diesem Zeitpunkt) erreicht hat.“ Des Weiteren erklingen u. a. die bekannte Hymne „Herr mein Bitten“ sowie Mozarts eindrucksvolle Fantasie f-moll KV 594 für Orgel.

Die Sopran-Partie der Werke wird Johanna Haecker (Münster) gestalten.

Neben dem Dortmunder Dekanatskirchenmusiker Simon Daubhäuser (Orgel) ist der Chor an Heilig-Geist Wellinghofen, die Chorgemeinschaft St. Clara Hörde/St. Marien Sölde, der Frauenkammerchor Dortmund-Süd sowie Projektsänger/-innen beteiligt.
Die Leitung hat Mario Linnerz.

Neue Ausstellung in St. Benno – Bulgarische Kunst der Gegenwart

Frau Maria Rouev zeigt zeitgenössische bulgarische Malerei, vertreten durch die Künstlerinnen und Künstler:  Drago Dochev, Georgi Dinev, Genoveva Gencheva, Ivailo Evstatiev, Julian Jordanov, Ralitsa Stoitseva. Zusätzlich sind einige Bronze-Skulpturen und Keramiken ausgestellt. Die Ausstellung ist vom 05.10.-23.11. in der St. Benno-Kirche zu sehen. Herzliche Einladung zur Eröffnung am Samstag, 05.10. um 19 Uhr nach dem Gottesdienst.

 

Du stellst meine Füße auf weiten Raum!

Ein offenes Angebot für die Familien der Erstkommunionkinder 2019 – 
Nach den Sommerferien startet ein Projekt, das die Erfahrungen der Erstkommunionvorbereitung weiterführen und vertiefen soll. Alle Erstkommunionkinder 2019 mit ihren Familien sind dazu herzlich eingeladen. 1. Treffen am Freitag, 13.09. um 16 Uhr in St. Kaiser Heinrich. Die einzelnen Teile sind in sich ab-geschlossen und können einzeln besucht werden. Um besser planen zu können, bitten wir um Rückmeldung bis eine Woche vor dem Termin. Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage unter www.pv-am-phoenixsee.de/glaube/vorbereitung-erstkommunion
AnsprechpartnerIn: Doris Schwarz, Ursula Betz, Iris Schurian, Sven Laube
Anmeldung unter: laube@pv-am-phoenixsee.de

Bibliolog in St. Joseph

Einladung zum Bibliolog
Gemeinsam lassen wir  die  biblischen Figuren lebendig werden, um
die bekannten Texte einmal von einer anderen Seite zu erleben.

Jeweils Montags von 19.30 Uhr bis 21 Uhr in der Krypta St. Joseph:
08. April
17. Juni                  
09. September
04. November

Die Abende bauen nicht aufeinander auf, sie sind herzlich zu einem oder mehreren eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Sabine Vossen 01793972832
Bettina Bielefeld 01794424435

Was ist Bibliolog?
Bibliolog ist die gemeinschaftliche Erkundung eines biblischen Textes. Es handelt sich dabei um eine Form der Verkündigung, die die Bibel neu lebendig werden lässt. Der Bibliolog öffnet einen Raum , indem viele Menschen zu Wort kommen und miteinander eine Erzählung entdecken können.
Der methodische Zugang basiert auf dem Dialog zwischen biblischer Geschichte und Lebensgeschichte. Indem die Anwesenden sich mit einer Figur identifizieren und sich aus einer bestimmten Rolle heraus äußern, kommt es zu einem vielstimmigen Gemeinschaftserlebnis. Die Kraft biblischer Texte, uns zu wesentlichen Grundfragen des Lebens zu führen, wird dabei erfahrbar.
Im antiken Judentum wurde davon gesprochen, dass die biblischen Texte im sogenannten „schwarzen und weißen Feuer“ geschrieben sind. Das „schwarze Feuer“ steht für die niedergeschriebenen Buchstaben des Textes. Das „weiße Feuer“ bezieht sich auf alles, was der Text offen und ungesagt lässt; etwa die Beweggründe der verschiedenen Charaktere, ihre Motivationen oder Gefühle, die nicht erzählt werden.
Im Bibliolog wird das sogenannte „weiße Feuer“ eines Textes zum Lodern gebracht. Erhält es durch die Stimmen der Teilnehmenden Raum, ergeben sich erfahrungsgemäß auf diese Weise überraschend neue Zugänge zum „schwarzen Feuer“.

Was entsteht im Bibliolog?
Durch die gedankliche Identifizierung der Teilnehmenden mit bestimmten Figuren im Text und das Sprechen aus diesen Rollen, wird die Geschichte lebendig und gegenwärtig. Bibliolog lebt vom Vertrauen, dass das unverfügbare göttliche Geheimnis sich in der Interaktion von Person, Text und Gruppe offenbart. Den Teilnehmenden wird die Auslegungskompetenz der Heiligen Schrift zugetraut und bewusst in die Hände gelegt. Bibliologische Prozesse beinhalten nicht nur individuelle spirituelle Prozesse für die Einzelnen. Im Bibliolog werden Gemeinschaften zu „Erinnerungsgemeinschaften“. Der Bibliolog hält die in der Bibel erzählten Begegnungsgeschichten zwischen Gott und Mensch lebendig. Durch den gemeinsamen spielerisch-kreativen Zugang werden die Sehnsucht der Menschen und die Verheißung wachgehalten, dass Gott seine Heilsgeschichte weiter schreiben wird.

Für wen ist Bibliolog geeignet?
An einem Bibliolog kann jeder und jede teilnehmen. Es braucht keinerlei Voraussetzungen – weder biblische noch theologische Kenntnisse. Aufgrund seiner klaren Struktur, seiner Wertschätzung individueller Positionen und seiner belebenden Grundstimmung ist er für jeden, der an der Bibel und an Jesus interessiert ist eine bereichernde Erfahrung.

Neuer Alpha-Kurs ab 12. September 2019

Am Donnerstag den 12.09.2019 startet der nächste Alphakurs im Gemeindehaus St. Joseph in Berghofen, Busenbergstraße 4.
Sie sind herzlich dazu eingeladen.
Die Termine sind: Jeweils Donnerstags von 19 Uhr bis 21.30 Uhr 12./19./26. September 10./31. Oktober 7./14./28.November, 5.12.19- Dezember. Das Alpha Wochenende findet am 23./24. November statt. Haben Sie noch Fragen, oder möchten Sie sich anmelden? Gern unter Dortmund-Alpha@gmx.de oder telefonisch bei Bettina Bielefeld unter 0231/70098705 oder 0179/4425435.

Was ist Alpha?
Alpha ist eine Reihe von Treffen, bei denen der christliche Glaube in entspannter Atmosphäre entdeckt werden kann.
Bei jedem Treffen werden Fragen rund um das Leben und den christlichen Glauben thematisiert. Die Impulse sind so gestaltet, dass im Anschluss spannende Gespräche entstehen.
Alpha gibt es auf der ganzen Welt und wird in Cafés, Kirchen, Universitäten, Gefängnissen, Jugendclubs, zu Hause – überall wo Menschen sind – veranstaltet. Alle sind willkommen!

Folgende drei Elemente gehören immer zu Alpha:
Gestartet wird mit einem guten Essen
Jedes Treffen beginnt mit einem gemeinsamen Essen. Sie können ganz entspannt in den Abend starten und sich erst einmal verwöhnen lassen. Die beste Art miteinander ins Gespräch zu kommen und  sich gegenseitig kennen zu lernen.
Dann ein Impuls
Die Impulse sind so gestaltet, dass sich daraus ein spannendes Gespräch entwickeln kann. Jeder Impuls ist ca. 20 bis 30 Minuten lang und wird entweder als Live-Vortrag gehalten oder als Video-Clip abgespielt. In den Impulsen während der 11 Wochen bei Alpha geht es um die großen Fragen des Lebens und des christlichen Glaubens. Themen sind z.B.: Hat das Leben mehr zu bieten? Wer ist Jesus? Wie kann ich Glauben? Wie führt mich Gott?
Gefolgt von Kleingruppen
Wahrscheinlich der wichtigste Teil bei Alpha. Hier ist der Ort um deine eigenen Gedanken und Fragen zum Thema in einer kleinen Gruppe zu diskutieren und Meinungen auszutauschen. Dabei ist keiner gezwungen, etwas zu sagen und es gibt (wirklich!) nichts, was du nicht sagen oder fragen darfst!

Es ist die Chance, von anderen zu hören und mit deiner eigenen Perspektive in einer ehrlichen, freundlichen und offenen Atmosphäre zum Gespräch beizutragen.