Wir positionieren uns

In den Gremien und Einrichtungen der sieben Gemeinden unseres Pastoralverbundes sind uns Kinder, Jugendliche sowie schutz- und hilfebedürftige Erwachsene (im Weiteren auch zusammengefasst: Schutzpersonen) anvertraut. Diese wollen und müssen wir haupt- und ehrenamtlich tätigen Menschen, die mit Schutzpersonen zusammenarbeiten, vor körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt schützen.

Wir wollen das Bewusstsein der eigenen Verantwortung und des eigenen Handelns bei jedem Einzelnen stärken und vertiefen. Uns ist es wichtig, dass unsere gemein­samen Werte nicht nur in der pädagogischen Arbeit, sondern an allen Orten und in sämtlichen Einrichtungen des Pastoralverbundes konsequent gelebt und umgesetzt werden. Jeder einzelne haupt- beziehungsweise ehrenamtlich tätige Mitarbeiter muss mit einem hohen Maß an Sensibilität Grenzverletzungen, Übergriffe sowie (sexuelle) Gewalt bzw. Missbrauch erkennen und verhindern.

 

Hier können Sie das Präventionskonzept herunterladen