„Markus Evangelista“

Ein Oratorium für Sprechstimme und Orgel von Hans Georg Bertram nach dem Markusevangelium in der Übersetzung von Walter Jens.

Da eine Live-Aufführung leider nicht möglich ist, präsentieren wir anlässlich
des Ökumenischen Kirchentages (13.-16. Mai 2021) eine Aufzeichnung des Oratoriums auf Youtube.


Der Evangelist Markus berichtet als Augenzeuge. Walter Jens hat dies in seiner Übersetzung des Markus-Evangeliums deutlich gemacht, indem er jede Episode mit den Worten “und ich erzähle” beginnt. Die entsprechende musikalische Grundidee sind rondoartig wiederkehrende Motive zu den Worten “und ich erzähle”. Darüber hinaus werden die einzelnen Erzählungen von kontrapunktischen Strukturen begleitet, die sich “wie eine Lichtspur” (Rezension der Uraufführung) durch das ganze Stück ziehen. Schließlich erklingen zu besonderen Textstellen Orgelchoräle als Assoziation. Sie beziehen die Zuhörer in dem Sinne mit ein, dass sie wie eine gesungene Antwort auf das gehörte Wort verstanden und “im Herzen mitgesungen” werden können.

Initiatorin des Projekts ist die Kirchenmusikerin Wakako Yamanaga. Unter ihrer Leitung (an der Orgel) haben Mitglieder des Kirchenchores von St. Kaiser Heinrich dieses Stück erarbeitet und aufgenommen.