Neu-Anfangen: Persönliche Ostern um den Phoenix-See – Ein ökumenischer Rundgang im Frühling

Im Frühling erwacht die Natur jedes Jahr aufs Neue. Am Ostermorgen steht die Welt in einem anderen Licht als vorher. Und auch Menschen beginnen immer wieder neu – mit Trauer und Frust, aber auch voller Hoffnung und Vorfreude.
Von Palmsonntag bis zum 18. April stehen acht Holz-Säulen mit QR-Codes rund um den Phoenix-See verteilt. Wer diese mit dem Handy scannt, ist unmittelbar unterwegs auf einem österlichen Themenweg der inspiriert und einlädt zum Staunen, Tun. Es egal, wo Sie Ihren Rundweg starten – scannen Sie einfach die erste Stele, die Ihnen begegnet.
Auf diese Weise lässt sich erfahren, wie ein Neuanfang sich anfühlen kann. Genießen Sie einfach die Impulse während eines Spaziergangs am See um die Kraft eines Neubeginns zu spüren.
Gestaltet wurde der Rundgang von rund 15 Jugendlichen und jungen Erwachsenen – diesmal in ökumenischer Verbundenheit als Projekt der Ev. Kirchengemeinden Schüren und Hörde, dem Kath. Pastoralverbund Am Phoenixsee und der Kath. Pfarrei St. Ewaldi.
In Videokonferenzen und Kleingruppen hat das Team den Inhalt des Wegs erarbeitet, der grafischen Gestaltung eine Form verliehen und die technische und praktische Umsetzung des Weges organisiert. Anknüpfend an bisherige erfolgreiche Kooperationen ist dies ein weiterer Neuanfang in der ökumenischen Zusammenarbeit!
Für den Weg brauchen Sie nur ein Smartphone mit einem QR-Code Scanner – oder jemanden, der oder die eins besitzt. Bei neueren Modellen ist der Scanner automatisch in der Kamera integriert. Bei älteren Modellen muss zunächst ein QR-Code Scanner aus dem AppStore heruntergeladen werden.