Telefonnummer Pastoralverbund Am Phönixsee Konatkt Pastoralverbund Am Phönixsee
Impressum|Datenschutz
Impuls der Woche

7. Sonntag im Jahreskreis

Gerade noch hatte Jesus den Menschen, die ihn bedrängten, seine Thesen an die Holztür ihrer Schädel genagelt. Denn seine Seligpreisungen und Wehrufe seiner Bergpredigt sind schon nicht ohne. Wer wäre da sitzengeblieben? Und doch passiert es. Die vielen Menschen bleiben. Sie wollen sogar mehr hören und Jesus merkt es, denn er spricht weiter zu ihnen.

© Martin Manigatterer

Wer gefragt wird, wo in der Bibel die Christliche Grundbotschaft steht, wird darauf hinweisen, dass es die beiden Reden Jesu bei Lukas in der Ebene des Landes und bei Matthäus von einem Berg herab sind. Im Evangelium vom 7. Sonntag lässt uns Jesus hören, was uns gegen die Umsetzung dieser Predigten festhält und behindert. Gegen die Verteufelung unserer Feinde und der, die uns hassen, stellt er die Forderung, diese als Menschen, Geschöpfe Gottes und Geschwister in Christus wahrzunehmen, er ruft uns auf, damit wir es hören: sie zu lieben, für sie zu beten und sie zu segnen. Gegen unsere Ängste, (etwas) zu verlieren, ruft er uns zu: Nichts Gestohlenes zurückzuverlangen, sondern dem Dieb noch etwas dazuzugeben. Gegen unsere Angst, Sicherheit und Geborgenheit in unseren auserwählten Kuschelkreisen zu verlieren, ruft Jesus uns auf, gerade die zu lieben, die wir nicht oder noch nicht oder nicht mehr lieben können, damit wir es hören: ihnen Gutes zu tun, zu leihen, sie wieder neu lieben zu lernen. Gegen unsere Tendenz besser da stehen zu wollen, indem ich mich abgrenze und übel über den anderen rede und die üble Nachrede anheize, ruft Jesus uns zu, damit wir hören: andere nicht zu richten, andere nicht zu verurteilen und anderen Schuld zu erlassen; denn auch wir sind Sünder und bedürfen der Vergebung. Seine Begründungen ruft er in Merksätzen aus: Und wie ihr wollt, dass euch die Menschen tun sollen, das tut auch ihr ihnen! Gebt, dann wird auch euch gegeben werden! Ein gutes, volles, gehäuftes Maß wird man euch in den Schoß legen; denn nach dem Maß, mit dem ihr messt, wird auch euch zugemessen werden! Das hört sich doch vertraut an. Das Sprichwort: Wie man in den Wald ruft, so…, klingt an. Im Evangelium erfahren wir aber auch mehr von Gott, und wo wir im Hören auf sein Beispiel Lohn finden und zu dem werden, zu dem wir erschaffen sind: Töchter und Söhne des Höchsten zu werden.
…denn auch er ist gütig gegen die Undankbaren und Bösen. Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! Wer Ohren hat, der höre. Öffne unsre Ohren, damit wir hören!

Einen schönen Sonntag und eine gute Woche!

Ihr Pastor Ansbert Junk

Minigottesdienst

„Denn du beschütz mich wie eine Burg…“ Alle Kinder und Eltern sind herzlich in die Kapelle St. Kaiser Heinrich, Höchstener … „Minigottesdienst“ weiterlesen

30 x 40 oder: Postkarten aus dem Land der Träume

Ausstellungseröffnung am 16.02. um 19 Uhr in der St. Benno-Kirche. Diese Werke vereinen nicht nur Format und Technik; jedes dieser … „30 x 40 oder: Postkarten aus dem Land der Träume“ weiterlesen

Meditationskurs

Stille: Ein Schlüssel zum Leben Ein Kurs über vier Einheiten, vom 03.04. bis 15.05.2019 An vier Abenden wird die Möglichkeit … „Meditationskurs“ weiterlesen

Theo „Soulballads“ in St. Kaiser Heinrich

Unter Mitwirkung des Kirchenchores St. Kaiser Heinrich präsentiert Theo am 22.03.2019 um 20.00 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) sein neues … „Theo „Soulballads“ in St. Kaiser Heinrich“ weiterlesen

Seniorenkreis St. Kaiser Heinrich: Tagestour „Papenburg“

Im April 2019 ist eine Tagestour nach Papenburg geplant.

Achtung!!

Durch einen Schwelbrand in der St.-Josephs-Kirche ist diese bis auf weiteres geschlossen. Die Meditation entfällt. Der Sonntagsgottesdienst am Sonntag, 10.02. … „Achtung!!“ weiterlesen

Terminübersicht Pastoralverbund Am Phönixsee
26.02.2019
kfd St. Benno
Karnevalistischer Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Sketchen
St. Benno, 15:00 Uhr
26.02.2019
Update Glauben
Eucharistie? Schon gehört! Und auch schon verstanden? mit Diakon Patrick Kaesberg
Marcel-Callo-Haus, Herz Jesu, 19:30 Uhr
01.03.2019
Weltgebetstag der Frauen
Die Gebetsordnung kommt aus "Slowenien". Das Thema lautet: "Kommt, alles ist bereit"
Luther Kirche Hörde, 15:00 Uhr
01.03.2019
kfd St. Benno
Weltgebetstag – Frauen aller Konfessionen laden ein zum Ökum. Gottesdienst in St. Benno anschl. gem. Kaffeetrinken im
St. Benno, 15:00 Uhr
02.03.2019
Orgelvesper
Organist Christian Rose, vorbereitet vom Kirchenchor
Heilig Geist, 17:30 Uhr
08.03.2019
KAB Kreuzwegandacht
Herz-Jesu, Uhr

weitere Termine

Visionen des Pastoralverbund Am Phönixsee

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Montag9 – 1115 – 17
Dienstag9 – 119 – 119 – 11
Mittwoch15 – 179 – 1117 – 199 – 11
Donnerstag15 – 179 – 1115 – 17
Freitag9 – 119 – 1114 – 16
Telefonnummer: 0231 8780060

Gottesdienstzeiten

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Samstag18:00 Uhr18:00 Uhr
Sonntag11:30 Uhr10:00 Uhr11:30 Uhr10:00 Uhr
Achtung!
Durch einen Schwelbrand in der St.-Josephs-Kirche ist sie bis auf weiteres geschlossen. Die Meditation entfällt. Ab Sonntag, 17.02. findet der Gottesdienst wieder in der St.-Joseph-Kirche um 11.30 Uhr statt.