Telefonnummer Pastoralverbund Am Phönixsee Konatkt Pastoralverbund Am Phönixsee
Impressum|Datenschutz
Impuls der Woche

11. Sonntag im Jahreskreis

Wer mich kennt, weiss dass ich zwei Katzen beherberge. Neulich bot ich den beider ein neues Spielzeug an, dass man mit Leckerchen füllen konnte. Eine Katze belauerte das Spielzeug eine ganze Weile aus gehöriger Distanz und wandte sich dann ab, es interessierte sie nicht. Die andere schlich sich langsam an und begann nach einigen vorsichtigen Tatzenhieben zu spielen, dabei purzelte das Futter heraus und erfreute den Katzengaumen. Ein neues Spielzeug, zwei Reaktionen. Auch Menschen reagieren auf neue Situationen ganz verschieden. Ich denke an die Flüchtlingsfrage, die momentan wieder die Gemüter bewegt. Da gibt es Menschen, die sich mit Herzblut für die Migranten einsetzen und ihnen helfen. Die große Menge hat vermutlich andere Sorgen, als sich mit dem Thema zu befassen. Die dritte Gruppe formuliert ihre Fragen oder ihren Protest. Eine Gruppe wird sogar gewalttätig. Bei der laufenden Diskussion fällt mir auf, dass mit den Flüchtlingen oft negative Begriffe verknüpft werden. So als ob Flüchtling und Kriminalität Dinge wären, die zusammengehören wie Ursache und Wirkung. Die Berichte über das Mordopfer Susanna scheinen zu zeigen, dass solche Zusammenhänge bestehen. Der Haken ist, dass wir oft die schlechten Nachrichten gemeldet bekommen. Stellen Sie sich vor: in der Tageschau würden abends alle Flüchtlinge aufgezählt, die sich korrekt verhalten hätten. Die Liste wäre lang und die Zuschauer schon bald gelangweilt. Positive Meldungen haben kaum Unterhaltungswert. Sie wären aber wichtig, damit klarer wird: Fehlverhalten ist nicht die Regel sondern die Ausnahme. Vor Jahren habe ich eine Familie seelsorglich unterstützt, deren Tochter Opfer eines (deutschen) Mörders geworden ist. Die lokalen Medien haben sich dafür interessiert, weil man auch einen Serientäter am Werk wähnte und hoffte, auch noch einen älteren Mordfall aufklären zu können. Trotzdem hat es die Meldung nie in die Tageschau geschafft. Oft fehlen oft Informationen, um sich ein realistisches Bild machen zu können. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass die Neigung Verbrechen zu begehen bei Inländern und Ausländern gleich hoch ist. Das legt den Verdacht nahe, daß kriminelles Verhalten rein gar nichts mit der Herkunft zu tun haben. Es gibt einfach Menschen, die Böses tun. Es gibt sie in allen Völkern und in allen sozialen Schichten. Flüchtlinge mit dem Etikett kriminell zu versehen ist darum falsch, es stellt Zusammenhänge her, die es nicht gibt.

Der Prophet Ezechiel schreibt uns ins Stammbuch: „So spricht Gott, der Herr: Ich mache den hohen Baum niedrig, den niedrigen mache ich hoch. Ich lasse den grünenden Baum verdorren, den verdorrten erblühen.“ (Ez 17,24) Kann man diese Worte nicht so verstehen, dass Gott Ausgleich zwischen den Menschen schaffen will, so dass sich nicht der eine über den anderen erhebt oder sagen kann, der eine ist besser und der andere schlechter? Jesus wird das noch einmal zuspitzen, wenn er sagt: „Er (Gott) lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten, und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte“. (Mt 5,45). Vielleicht kann uns das Anregung sein neugieriger zu sein, nachzufragen und die Urteilsbildung über einen Menschen noch etwas aufzuschieben.

Dann kann es einem passieren wie meiner Katze, die für ihre Neugier mit Leckerchen belohnt worden ist.

Ein gute Woche wünscht Ihnen

Gemeindereferent Sven Laube

Sommerspiele

Die Jugendfreizeitstätte Wellinghofen bietet unter dem Dach der Heilig Geist Kirchengemeinde in Dortmund-Wellinghofen in der Zeit vom 16. Juli – … „Sommerspiele“ weiterlesen

Ausstellung „Mit-Menschen“

Am Samstag, 16.06. 2018 um 19 Uhr wird in der Gemeinde St Benno, in Dortmund-Benninghofen, Benninghofer Str. 168, die Ausstellung … „Ausstellung „Mit-Menschen““ weiterlesen

Interesse an beruflicher Tätigkeit im kirchlichen Dienst?

Gemeinsam entwickeln Gemeindeverbände und das Erzbistum Paderborn die Kirchenverwaltung der Zukunft. Das Projekt „Verwaltungsleitung einführen“ will leitende Pfarrer von Verwaltungsaufgaben … „Interesse an beruflicher Tätigkeit im kirchlichen Dienst?“ weiterlesen

Terminübersicht Pastoralverbund Am Phönixsee
24.06.2018
Gemeindeausschuss
Heilig Geist, 11:00 Uhr
29.06.2018
Glauben im Alltag
St. Kaiser Heinrich, 19:00 Uhr
30.06.2018
Faire Mahlzeit
St. Kaiser Heinrich, 19:00 Uhr
06.07.2018
Time Out
Herz Jesu, 19:00 Uhr
08.07.2018
Heinrichsprozession
St. Kaiser Heinrich, 10:00 Uhr
08.07.2018
Kirchenkonzert - ORGEL TRIFFT SOPRAN "Voyages"
Heilig Geist, 17:00 Uhr

weitere Termine

Visionen des Pastoralverbund Am Phönixsee

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Montag9 – 1115 – 17
Dienstag9 – 119 – 1115 – 179 – 11
Mittwoch15 – 179 – 1117 – 199 – 11
Donnerstag15 – 179 – 1115 – 17
Freitag9 – 119 – 1114 – 16
Telefonnummer: 0231 8780060

Gottesdienstzeiten

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Samstag18:00 Uhr18:00 Uhr
Sonntag11:30 Uhr10:00 Uhr11:30 Uhr10:00 Uhr
gültig vom 06./07. Januar 2018 bis Advent 2018