Telefonnummer Pastoralverbund Am Phönixsee Kontakt Pastoralverbund Am Phönixsee facebook Pastoralverbund Am Phönixsee instagram Pastoralverbund Am Phönixsee Podcasts vom Pastoralverbund Am Phönixsee
Impressum|Datenschutz
Impuls der Woche

30. Sonntag im Jahreskreis

Was, wenn „sich Mühe geben“ nicht reicht?
Ich glaube sagen zu können, dass meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich, dass wir uns wirklich Mühe geben. Und doch müssen wir immer wieder mit Reaktionen zurechtkommen, denen wenig positives abzuringen ist. Von nicht freundlich ausgedrückten Kommentaren „warum dies oder jenes nicht geschieht oder nicht mehr getan wird“ bis hin zu aggressiven Kommentaren, dass wir „die Gemeinde“ kaputt machen oder vor die Wand fahren. Und wie es häufig passiert, wird es selten direkt oder als konstruktive Kritik geäußert. Mich persönlich verwundert das, denn seit Jahrzehnten wissen wir, dass „Gemeinde“ sich radikal verändern wird, und dass MitarbeiterInnen daran wenig ändern können. Dann kommt doch ab und zu die Frage: soll ich mir weiterhin wirklich Mühe geben?
Damit sind wir aber in guter Gesellschaft, wenn ich viele Gespräche mit MitarbeiterInnen im Einzelhandel oder in Praxen überdenke. Da geben sich Menschen Mühe und werden angefahren, beschimpft, manchmal sogar angeschrien und beleidigt. Corona fördert also auch unsere negativen Seiten. Viel dramatischer aber wirkt sich das in der Erziehung und Beziehung aus. Wenn Menschen der Eindruck vermittelt wird, dass sie nicht genügen, egal wieviel Mühe sie sich geben.
In der Seelsorge (und sicher auch in der Therapie) werden dann Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen, Geschwister, Partner, etc. benannt, denen man/frau/kind nicht genügt hat. Dahinter steckt ein tiefer Schmerz, der Menschen viel Lebensenergie nimmt.
Jesus hat sich mit den Menschen viel Mühe gegeben – und er hat keine Fehler gemacht, wie wir das täglich tun. Und auf den ersten Blick ist er grandios gescheitert, indem er einen schändlichen Tod ertragen musste. Erst wenn man genauer hinschaut, erringt er dadurch den größten Sieg überhaupt: den Sieg über den Tod. Jesus hat das getan, was der Hl. Augustinus in einem Satz erklärt: „Liebe, und dann tu das, was du willst!“ Die Liebe stand im Hintergrund und hat ihn angetrieben und gestärkt. Auch wir sollen uns weiter Mühe geben, aber ohne die Kraft der Liebe schaffen wir das nicht und geht dann sogar in die falsche Richtung. Denn wir können auch mit viel Mühe das Leben anderer noch mühsamer machen. Bitten wir ihn – Gott – um diese Kraft der Liebe, damit wir, wie unsere Vision das sagt „ein brennendes Herz“ erhalten, das fähig ist uns zu motivieren. Damit wir – möglichst mit viel Liebe – jeden Tag aufstehen und uns wieder neu Mühe geben können…..
Diese Kraft der Liebe wünscht Ihnen in dieser nicht ganz einfachen Zeit.
Ihr Pfarrer Matthias Boensmann

 

 

Vorlage zur Einwilligung der Kontaktdatenerfassung finden Sie hier:

Menschen

 

 

 

NEU: In den Gottesdiensten MÜSSEN Masken getragen werden!

Heizen in den Kirchen unter Corona-Auflagen

• Relative Luftfeuchtigkeit im Raum zur Nutzung bei 50-60 %• Reduzierung der Luftbewegungen während des Gottesdienstes• Kurzes, aber intensives Lüften … „Heizen in den Kirchen unter Corona-Auflagen“ weiterlesen

Ankündigung geistliches Konzert „In dir ist Freude“ am Sonntag, 08.11. 2020 um 18 Uhr in St. Kaiser Heinrich

Zu einem geistlichen Konzert am Sonntag, 8. November 2020 um 18 Uhr in der Kirche lädt die Gemeinde St. Kaiser … „Ankündigung geistliches Konzert „In dir ist Freude“ am Sonntag, 08.11. 2020 um 18 Uhr in St. Kaiser Heinrich“ weiterlesen

Abgesagt: Kirchenmusik in Heilig Geist Wellinghofen

Das Konzert am 25.10.2020 muss leider abgesagt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Aus der Reihe „Kirchenmusik in Heilig-Geist Dortmund-Wellinghofen“ … „Abgesagt: Kirchenmusik in Heilig Geist Wellinghofen“ weiterlesen

Erstkommunion am 31. Oktober / 1. November

Die Erstkommunion konnte im April/ Mai nicht gefeiert werden. Am 31. Oktober / 1. November werden nun viele Kinder das … „Erstkommunion am 31. Oktober / 1. November“ weiterlesen

Das Team der Pfarrsekretärinnen

im Pastoralverbund Am Phoenixsee braucht ab sofortUnterstützung. Wir suchen eine zuverlässige und flexibleKraft, sehr gerne mit PC-Kenntnissen, auf Minijob Basis.Diese … „Das Team der Pfarrsekretärinnen“ weiterlesen

Terminübersicht Pastoralverbund Am Phönixsee
01.11.2020
Gebet für verfolgte Christen
St. Joseph, Meditationsraum, 10:15 Uhr
07.11.2020
Orgelvesper
mit Markus Wieczorek
Heilig Geist, 17:30 Uhr
08.11.2020
geistliches Konzert „In dir ist Freude“
St. Kaiser Heinrich, 18:00 Uhr
12.11.2020
Gemeindeausschuss
Gemeindehaus St. Kaiser Heinrich, 19:00 Uhr
15.11.2020
Pfadfinder: St. Martin
St. Joseph, Uhr
27.11.2020
Pfadfinder: Leiterfortbildungswochenende
, Uhr

weitere Termine

Visionen des Pastoralverbund Am Phönixsee

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Montag9 – 1115 – 17
Dienstag9 – 119 – 119 – 11
Mittwoch15 – 179 – 1117 – 19
Donnerstag15 – 179 – 1115 – 17
Freitag9 – 119 – 11
Telefonnummer: 0231 8780060
Während der Ferienzeit sind die Pfarrbüros grundsätzlich nur vormittags geöffnet.

Gottesdienstzeiten

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Samstag18:00 Uhr18:00 Uhr
Sonntag10:00 Uhr11:30 Uhr10:00 Uhr11:30 Uhr