Telefonnummer Pastoralverbund Am Phönixsee Konatkt Pastoralverbund Am Phönixsee
Impressum|Datenschutz
Impuls der Woche

21. Sonntag im Jahreskreis

Liebe Leserinnen und Leser! 
Zur Zeit lasse ich mir auf youtube die Bibel vorlesen. Mit großem Interesse habe ich vor kurzem noch einmal die Geschichte von Jakob alias Israel gehört, dem Sohn Isaaks und Enkel Abrahams. Besonders faszinierend ist der schlitzohrige Charakter dieses Mannes, der seinen Bruder gleich zweimal übers Ohr haut und seinen alten Vater betrügt. Der zwei Frauen hat und auch Leihmutterschaft nicht problematisch
findet. Dieser Jakob ist sicher kein besonders tugendhaftes Vorbild. Und doch sagt Jesus ausdrücklich über ihn, dass er im Reich Gottes zu Tisch sitzt. Es lohnt sich mal zu fragen, warum? Wie ist es Jakob mit dieser Biographie gelungen ins Reich Gottes einzugehen, angeblich ist der Weg dahin doch eher schmal und mühevoll…

© Susanne Richter_pixelio

Ohne jetzt eine genaue biblische Analyse zu machen, deutet der zweite Namen Jakobs die Antwort an. Gott selber gibt ihm den Namen Israel. Er bedeute „Der mit Menschen und Gott gekämpft und gewonnen hat!“. Hier wird klar, dass Jakob bei allem, was er getan hat, immer Gott vor Augen hatte. Er hat bei all seinem Handeln das folgende Risiko gesehen und oft Angst vor den Konsequenzen gehabt. Darum hat er Gott um Hilfe gebeten, weil er vertraut hat, dass er ihn retten kann. Und genau darauf hat sich Gott eingelassen. Jakob hat niemals aus Kalkül oder wegen magischer Vorschriften einen Altar für Gott gebaut, sondern immer als Ausdruck von Dankbarkeit. Jakob war kein tugendhaftes Vorbild, aber ein Vorbild dafür in einer lebendigen Beziehung mit Gott zu leben. Das hat ihn letztlich zum Gerechten gemacht, der den Weg ins Reich Gottes gefunden hat. Wie sollte Gott auch einen vergessen, der den Mut hat, sich mit ihm selbst einen Kampf zu liefern! Solche Jakobs werden auch heute dringend gebraucht, gerade in der Gemeinde
und in der Kirche. Menschen, die erkannt haben, dass Glaube nicht bedeutet, uralte Traditionen hochzuhalten oder Regeln zu befolgen, sondern in eine lebendige Beziehung mit Gott einzutreten. Die den Mut haben zu erkennen, dass sie nicht alles selbst hinbekommen und Gott vertrauensvoll um Hilfe bitten, gerade dann, wenn sie auch selber Schuld an ihrer Misere sind. Menschen, die sich auf einen Kampf mit
Gott einlassen. Vielleicht machen solche Menschen in der allgemeinen Wahrnehmung den Eindruck, dass sie etwas verschroben sind und sie stehen vielleicht auch in der allgemeinen Achtung nicht besonders hoch, aber mit ihnen wird Gott Mahl halten, denn er kennt sie gut.
Ihr Sven Laube, Gemeindereferent

Wallfahrt am 31.8. 2019 nach Werl

Gemeinschaft erleben mit guten Gesprächen, in der Natur sein, singen und beten: Groß und Klein sind herzlich eingeladen zur Wallfahrt … „Wallfahrt am 31.8. 2019 nach Werl“ weiterlesen

Du stellst meine Füße auf weiten Raum!

Ein offenes Angebot für die Familien der Erstkommunionkinder 2019 –  Nach den Sommerferien startet ein Projekt, das die Erfahrungen der … „Du stellst meine Füße auf weiten Raum!“ weiterlesen

Familiensonntag am 15.09 in St. Joseph Berghofen

                 

Filmvorführung im Gemeindehaus St. Kaiser Heinrich

Der Jakobsweg übt offenbar einen eigenartigen Reiz auf Filmemacher aus – auch schon vor Hape Kerkeling. Am Samstag, 7. September … „Filmvorführung im Gemeindehaus St. Kaiser Heinrich“ weiterlesen

Ausstellung: „Franz Stock – Versöhnung durch Menschlichkeit“

In einer eindrucksvollen Ausstellung wird das Leben des Abbé Franz Stock und die Auswirkungen seines Wirkens auf die deutsch-französische Aussöhnung … „Ausstellung: „Franz Stock – Versöhnung durch Menschlichkeit““ weiterlesen

Seniorenkreis St. Kaiser Heinrich: Seniorenfahrt

Im Oktober – November: „5-Tage-Saisonabschlussfahrt“ – Steht noch nicht fest

Terminübersicht Pastoralverbund Am Phönixsee
25.08.2019
Ökumenischer Gottesdienst
Ökumenischer Gottesdienst anlässlich des 40. Jubiläums der Siedlergemeinschaft Am Sommerberg/ Am Winterberg
Spielplatz Am Sommerberg, 11:00 Uhr
27.08.2019
Besuch der Bergmannsbrauerei
KAB Herz-Jesu, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben
, Uhr
27.08.2019
Besuch von Rufino Rodriguez
St. Joseph, 18:00 Uhr
31.08.2019
Wallfahrt nach Werl
St. Kaiser Heinrich, Uhr
01.09.2019
Etwas andere Gottesdienst
Herz-Jesu, 10:00 Uhr
05.09.2019
LAG Wohnberatung
Herz-Jesu, 17:00 Uhr

weitere Termine

Visionen des Pastoralverbund Am Phönixsee

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Montag9 – 1115 – 17
Dienstag9 – 119 – 119 – 11
Mittwoch15 – 179 – 1117 – 199 – 11
Donnerstag15 – 179 – 1115 – 17
Freitag9 – 119 – 1114 – 16
Telefonnummer: 0231 8780060

Gottesdienstzeiten

 St. BennoSt. K. HeinrichSt. JosephHl. GeistSt. ClaraSt. GeorgHerz Jesu
Samstag18:00 Uhr18:00 Uhr
Sonntag11:30 Uhr10:00 Uhr11:30 Uhr10:00 Uhr